KÜNSTLER

Ali Ibadullayev

Ali Ibadullayev
Geboren 1951 in Baku, Aserbaidschan
Lebt und arbeitet in Baku, Aserbaidschan

1978 Mitglied der Künstlervereinigung der USSR und der Künstlervereinigung Aserbaidschans
1975 Absolvent des Staatl. High Artist's Instituts (früher Stroganov), Moskau, Russland
1970 Absolvent der Kunstakademie Azimzade in Baku, Aserbaidschan
 
Ehrentitel und Preise
2006 Titel “Ehrenkünstler“ von Aserbaidschan
2006 beteiligt am  Heydar Aliyev Monument
2003 Designer der Halle der Präsidenten Inauguration
1996 ein Gewinner des Internationalen Roten Kreuz Preises

Sammlungen
- In Staatl. Museen in Aserbaidschan, Russland, Deutschland, Kanada  
- Private Sammlungen in Norwegen, USA, Türkei, Niederlande, Russland, Deutschland, Frankreich, Belgien, Dänemark, England, Kanada, Japan, Venezuela, Algerien und den Baltischen Ländern
Ibadullayev entwickelte sich zu einem Vertreter der abstrakten Kunst, er strebte bewusst die "unbewusste" Formation einer kreativen Haltung an. "Subjektive Abstraktion", eine Richtung der abstrakten Malerei, die der Künstler als plastische Verkörperung seiner künstlerischen Identität gewählt hat, basierend auf einer Kombination von abstrakten Hintergründen mit einer grafischen Darstellung von Objekten und Figuren, einschließlich Akt (Malerei) im wirklichen Leben. Er malt mit Fluid, Aquarell, mit deutlichen, breiten und geschwungenen Strichen. Der Künstler bedeckt nicht die gesamte Oberfläche der Leinwand, er lässt einen Raum frei, offen für die Vorstellungskraft eines jeden Menschen, so als ob er den Betrachter in seinem intellektuellen Puzzle anlocken möchte, in dem er ein Spiel anbietet, welches auf Gefühle und Assoziationen basiert.
 
"Der Hintergrund seiner Bilder scheint spontan zu entstehen, wenn der freie Raum im Bild beginnt die ziellose Welt zu animieren, sich ausbreitet, kocht, blubbert, brodelt und  fantastische Bilder bildet. Durch das schimmernde Spiel der Farbkombinationen versucht der Künstler die Struktur der materiellen Welt, seine bewegende, sich ständig verändernde Einheit zu zeigen.
Hier die Kristallregentropfen, die sich im Sonnenlicht reflektieren, in der Weite des Himmels auseinanderjagen, während die schaumige Gischt aus Wasserelementen sich in der Luft auflöst oder brennende Funken in alle Richtungen fliegen und die weichen Baumwollwolken berühren und die trichterförmigen Windströmungen, welche in die Tiefe wehen und alle Lebewesen zerstören können. Und das subtile, reflektierende, wieder erkennbare Bild eines Objekts oder eines Lebewesens, so wie der blutig-saftige Mohn, der Humanismus und Liebe zur Natur fordert, oder die rissigen saftigen Granatäpfel voller Vitalität, oder die furchterregenden Hummer mit langen Hörnern und harten Schalen über die Leinwand kriechend, fangen an in diesem leeren Raum zu erscheinen. Die nackten Fremden in den Bildern des Künstlers sind unter dem Blumenstrom der Liebe so magisch anziehend und schlicht immateriell."
Nude - 2007 - Oil on canvas - 151x75
Roses - 2014 - Oil on canvas - 80x192
Rosebuds - 2014 - Oil on canvas - 194x80
Red Fishes - 2014 - Oil on canvas - 118x150
Oil - 2014 - Oil on canvas - 140x150
Blue Rose - 2014 - Oil on canvas - 61x140
Abstraction - 2014 - Oil on canvas - 227x257
Triptych - 2014 - Oil on canvas - 141x97
Ali Ibadullayev
Einzelausstellungen
2011 Galerie Berlin-Baku, Berlin
2010 “Observer of the Fly”, Museum für Moderne Kunst, Baku, Aserbaidschan

Künstlerische Darstellung (Auswahl)
2013 Monument “Freundschaft – Aserbaidschan-Polen”, Gnezdo, Polen
2012 3 Kompositionen “Fire”, Bronze, JW MARRİOTT HOTEL, Baku, Aserbaidschan
Monument Nizami Ganjevi, Bronze, Travertin, Rom, Italien
2011 “Khojali” Monument, Bronze, Berlin
4 Kompositionen “Dervish”, Cinema “Nizami”, Messing, Granit, Baku, Aserbaidschan
2009 Komposition “Scales”, Holz, Foyer vom Obersten Gerichtshof, Baku, Aserbaidschan
Monument “Comet”, Metall, Museum für Moderne Kunst, Baku, Aserbaidschan
Monument “Tree”, Bronze, Museum für Moderne Kunst, Baku, Aserbaidschan
Monument  Ölman Farman Salmanov, Bronze, Khanti-Mansiysk, Russland
2008 7 Kompositionen “Mugham” vor dem Mugham Center: “Rast”, “Shur”, “Segakh”,
“Shushter”, “Humayun”, “Chargah”, “Bayati- Shiraz”, Messing, Baku,
Aserbaidschan
2007 Skulptur Kompositionen für die Opfer des 20. Januars, Granit, Bronze, Khirdalan,
Aserbaidschan
2006 Heydar Aliyev Memorial Complex, Granit, Khirdalan, Aserbaidschan

Galerie Berlin-Baku GmbH
Großgörschenstrasse 7, 10827 Berlin
Tel. +49 30 - 23 63 55 56
info@galeriebb.de
Öffnungszeiten: Di-Sa: 13-18 Uhr

Verkehrsverbindungen:
U-Bahn: U7 Kleistpark
S-Bahn: Yorckstraße
Bus: M48, M85, 106, 187, 204
© 2017 Galerie Berlin Baku All rights reserved   |   Impressum
Site by overron  |   incom cms  |   web promotion