KÜNSTLER

Shamo Abasov

Shamo Abasov
(1955 in Baku, Aserbaidschan – 07.05.2014 in Baku, Aserbaidschan)
 
1989 Abschlussdiplom des Künstlervereins Aserbaidschans
1986 Mitglied des Künstlervereins Aserbaidschans
1986 Mitglied des Künstlervereins der UdSSR
1978-1984 Studium an der V.I. Mukhina Leningrad Higher Industrial Art School (heute St. Petersburg Industriekunstakademie), St. Petersburg, Russland
1970-1974 Studium an der Azimzade Kunstakademie, Baku, Aserbaidschan
                
Preise
1996 Zweiter Preis des Kulturministeriums Aserbaidschans
 
Sammlungen (Auswahl)
-         „Tretyakovskaya " Galerie, Moskau, Russland
-         Sammlung der UdSSR Art Fund, Moskau, Russland
-         Sammlung des Kulturministeriums der UdSSR, Moskau, Russland
-         Stieglitz Museum, St. Petersburg, Russland
-         Museum für Moderne Keramik, Behin, Tschechische Republik
-         Botschaft der Republik Aserbaidschan, Washington, USA
-         R.Mustafaev Museum of Fine Arts, Baku, Aserbaidschan
-         Sammlung des Ministeriums für Kultur Aserbaidschans, Baku, Aserbaidschan
-         „Simurg " Gallery, Australien
-         Sammlung von Bridget Lai, Malaysia
-         Viele private Sammler aus aller Welt
Shamo - ist ein wirklicher Künstler von Abscheron, der sich der Welt auf völlig unerwartete und unfassbare Weise offenbart. Er ist in der Lage mit üblichen Formen zu spielen, sie aber auch bis zur Unkenntlichkeit zu verwanden. Das Gewöhnliche in seinen Gemälden kann ins Groteske, mit einer Vielzahl von Symbolen und versteckten Bedeutungen übergehen und assoziiert werden. Shamo ist ein Symbol der facettenreichen Kreativität.
Er hat sowohl mit Keramik und als auch Holz gearbeitet, was ansatzweise in seinen Bildern wiederzufinden ist beim Erstellen von Formen und Volumen, der Verwendung von lokalen Farben in Kontrast mit  klangvollen Kombination.
Shamo erlebt bemerkenswert die Einzigartigkeit der aserbaidschanischen nationalen Farben in feinen Gesichtszügen und komischen Situationen.
Er ist ein Künstler mit einer glücklichen kreativen Fügung, kann andere glücklich machen. Shamo lebte mit seiner Kunst, in einer fragilen, geheimnisvollen aber auch ordentlichen Welt ohne ehrgeizige Ambitionen, noch mit dem Durst nach Herrlichkeit. Der Ruhm hat ihn selbst gefunden. Aber die Welt von Shamo hat sich innerhalb der Mauern seiner Werkstatt konzentriert. Hier in der Phantasie des Künstlers ist sein einfaches und solides Leben mit dem absurden und weit hergeholten Leben von draußen verschmolzen.  Seine Bilder verleihen gute und positive Stimmung auf die Menschen, zaubern ein Lächeln auf die Lippen des Betrachters und zwingen uns zu glauben, dass es nichts Lächerliches im Leben gibt als das Leben selbst. 
Babysitter - 2010 - Oil on canvas - 54x88
A Very Soft Load - 2009 - Oil on canvas - 56x74
Goodwill Visit - 2010 - Oil on canvas - 50x70
Hilt and Donkey Seller - 2013/14 - Oil on canvas - 74x56
New Year’s Week - 2009/10 - Oil on canvas - 55x95
Once Upon a Time - 2007 - Oil on canvas - 61x72
Pomegranates of the Horse Year - 2013/14 - Oil on canvas - 49x63
Shirin’s Dream - 2009 - Oil on canvas - 60x92
Sisters of Simurg - 2014 - Oil on canvas - 64x36
The Offer - 2007 - Oil on canvas - 75x75
Shamo Abasov
Einzelausstellungen (Auswahl)
2014 „In Erinnerung an Shamo“, Galerie Berlin-Baku, Berlin
Aserbaidschanisches Kulturzentrum, Wien, Österreich
2000 „Ein-Mann-Show“, Büro von "Mercy Corps International", Baku, Aserbaidschan
 
Gruppenausstellungen (Auswahl)
2010 Galerie Berlin-Baku, Berlin
2008 Galerie Berlin-Baku, Berlin
2005 „Mann und Frau", Sattar Bahlulzade Gallery, Baku, Aserbaidschan
2003 QGallery, Baku, Aserbaidschan
„November- Salon" - Marzhik Gallery, Kralevo, Serbien
1996 „Novruz" Internationale Ausstellung, Ankara, Türkei
1995 „BMT -50" Ausstellung und Wettbewerb, Baku, Aserbaidschan
1991 Baku Art Center - Kulturzentrum, Abu Dhabi, V.A.E
1990 Baku Art Center - Rigas Modes Gallery, Riga, Lettland
Junge Künstler aus der DDR und UdSSR, Erfurt
1989 Baku Art Center, Avignon, Frankreich
Baku Art Center - Palast der Jugend, Moskau, Russland
Ausstellung der Teilnehmer des 13. Intern. Symposium der Keramik, Prag, Tschechische Republik
Junge Künstler aus der UdSSR und DDR, Palast der Jugend, Moskau, Russland
1988 Junge Künstler aus sozialistischen Ländern, Manej, Moskau, Russland
Internationales Symposium der Keramik, Karlovy Vary, Tschechische Republik
Junge Künstler der UdSSR, Manej, Moskau, Russland
Baku Arts Center - The Central House of Artists, Moskau, Russland
1986 Junge Künstler der UdSSR, Manej, Moskau, Russland
1985 43. Internationaler Keramik Wettbewerb, Faenza, Italien
1983 Herbstausstellung Leningrader Künstler, Manej, Leningrad, Russland
1982 Junge Künstler, Baku, Aserbaidschan

Galerie Berlin-Baku GmbH
Großgörschenstrasse 7, 10827 Berlin
Tel. +49 30 - 23 63 55 56
info@galeriebb.de
Öffnungszeiten: Di-Sa: 13-18 Uhr

Verkehrsverbindungen:
U-Bahn: U7 Kleistpark
S-Bahn: Yorckstraße
Bus: M48, M85, 106, 187, 204
© 2017 Galerie Berlin Baku All rights reserved   |   Impressum
Site by overron  |   incom cms  |   web promotion